Contao Open Source CMS

unverbindlich anfragen

Herzlich willkommen in Fieberbrunn

Berge und Tal, Wasser und Fels: diese Gegensätze prägen Fieberbrunn und seine Umgebung. Darin liegen auch seine besonderen Stärken. Denn das Freizeit- und Urlaubsangebot dieser Region verzaubert jeden. Ob stiller Geniesser oder aktiver Sportler, individueller Wanderer oder fröhliche Kinderschar - die schönsten Wochen des Jahres werden in Fieberbrunn zum Genuss. Ob Bergfreund oder Wintersportler: wir in Fieberbrunn wissen, was Urlauber wollen! 

Die wichtigsten Links rund um Fieberbrunn haben wir Ihnen untenstehend zusammengefasst.

 

Die Region
Die KITZBÜHELER ALPEN nehmen das Gebiet zwischen dem Zillertal im Westen und dem Zeller See im Osten ein. Nach Süden sind die Kitzbüheler Alpen durch den Gerlospass und das sich anschließende Salzachtal von der Venedigergruppe getrennt. Durch die Kitzbüheler Ache sind die Kitzbüheler Alpen in die Glemmtaler Alpen im Osten (Salzburg) und die Kelchsauer Alpen im Westen geteilt. Seit mehr als hundert Jahren kommen Gäste in die Kitzbüheler Alpen zum Ski fahren. Die Region rund um Kitzbühel hat sich in dieser Zeit zu einer der größten Skigebiete der Welt entwickelt. Die Seilbahnen und Lifte sind topmodern. Ihren Charme hat die Skiregion von den romantischen Dörfern, den traumhaft schönen Talschaften, den urigen Hütten und natürlich von den verschneiten Bergen. Und die kann man, so wie auch das gute Essen, auch ganz ohne Skier genießen.
Das PILLERSEETAL liegt im nordöstlichen Teil Tirols, an der Grenze zum Bundesland Salz-burg und zu Bayern. Die 5 Orte Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring haben sich zu einer Ganzjahres-Ferienregion rund um den na-mensgebenden Pillersee zusammengeschlossen. Kurz: Das PillerseeTal ist eine abwechslungsreiche Destination, ideal für einen Urlaub mit der Familie, eine Bilderbuchlandschaft gepaart mit modernen Freizeiteinrichtungen.

Der Ort
FIEBERBRUNN: Ursprünglich hieß die Gegend um Fieberbrunn "Pramau", was zu alt-deutsch "Brombeerstrauch" bedeutet. Der Name gilt als typischer Rodungsname und drückt den damals unfruchtbaren Zustand der Gegend vor ihrer Urbarmachung aus. Der Ortsname "Fieberbrunn" entstand erst nach 1354, als der Legende zufolge die Tiroler Lan-desfürstin Margarethe Maultasch durch den Genuss vom Quell am Kirchhügel vom Fieber geheilt wurde. Das Wappen versinnbildlicht den Namen der Gemeinde, der sein Entste-hen der Heilkraft eines Brunnens verdankt. Über 100 Jahre Skigeschichte. Die Geburtsstunde des Skilaufs in Fieberbrunn schlug be-reits im Winter 1903/04. In dieser ersten belegbaren Wintersaison gab es zwei Ereignisse, die für die Entwicklung des Wintersports in Fieberbrunn richtungsweisen sein sollten. Der Fieberbrunner Hausberg, Wildseeloder, wurde erstmals im Winter von einerTouristengruppe aus München mit Ski erzwungen. Das zweite Ereignis war ein Militärskikurs unter der Leitung des später weltbekannten Skipioniers Oberst Georg Bilgeri. Bis heute hat sich Fieberbrunn zu einem modernen Wintesportort entwickelt.

Freunde und Links

Skischule Fieberbrunn www.skischule-fieberbrunn.at
Freeridebase Fiebebrunn www.freeridebase.at
Bergbahnen Fieberbrunn www.bergbahnen-fieberbrunn.at
TVB Pillerseetal Kitzbüheler Alpen www.kitzbueheler-alpen.com/pillerseetal
Aubad Fieberbrunn www.Aubad.at

mehr Infos: www.bergbahnen-fieberbrunn.at